Anzeige

Sonderthemen Aktuelles

Ob Urlaub oder anderweitige Reise: Vorher muss gepackt werden. Dabei gilt es ein paar Dinge zu beherzigen.
Massivholzmöbel werden gerne naturnah designt. Dank atmungsaktiver Öle und Wachse bleibt ihre Oberfläche offenporig. Durch seine hygroskopische Eigenschaft strebt Holz einen Ausgleich der Holzfeuchte mit seiner Umgebungsfeuchte an. ,,Das heißt, Massivholzmöbel tragen zu einem gleichbleibenden Klima bei und regulieren bei zu trockener oder zu feuchter Luft nach", erklärt Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz.
Massivholzmöbel werden gerne naturnah designt. Dank atmungsaktiver Öle und Wachse bleibt ihre Oberfläche offenporig. Durch seine hygroskopische Eigenschaft strebt Holz einen Ausgleich der Holzfeuchte mit seiner Umgebungsfeuchte an. ,,Das heißt, Massivholzmöbel tragen zu einem gleichbleibenden Klima bei und regulieren bei zu trockener oder zu feuchter Luft nach", erklärt Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz.
Massivholzmöbel werden gerne naturnah designt. Dank atmungsaktiver Öle und Wachse bleibt ihre Oberfläche offenporig. Durch seine hygroskopische Eigenschaft strebt Holz einen Ausgleich der Holzfeuchte mit seiner Umgebungsfeuchte an. ,,Das heißt, Massivholzmöbel tragen zu einem gleichbleibenden Klima bei und regulieren bei zu trockener oder zu feuchter Luft nach", erklärt Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz.
Ingolstadt-Menschen mit einer Vorliebe für Designerschmuck wird die Nachricht freuen: Seit Mittwoch, 2. November, ist das atelier 2000 in der Mauthstraße wieder Schmuckgeschäft 5 geöffnet. Das hatte seit Sommer wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Jetzt begrüßt Inhaberin Hermine Siering-Biber ihre Kundinnen und Kunden wieder in den vertrauten Räumen. Rechtzeitig zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts hat sie eine bezaubernde Auswahl aus den neuesten Kollektionen namhafter Schmuckdesigner zusammengestellt, die Schmuckliebhaber zum Flanieren an den Vitrinen einlädt. „Wir haben uns entschieden, das Geschäft nach der Renovierung weiterzuführen und hoffen, dass wir die Innenstadt auch künftig mit unserem Angebot bereichern können", sagt Hermine Siering-Biber. Am Ambiente sei nichts verändert worden, ergänzt sie. Neuer Glanz ist dennoch eingekehrt. Die Verkaufsräume sind frisch gestrichen, der Boden renoviert und die Beleuchtung erneuert worden. ,,Die Hauptlast der Sanierung lag in den Kellerräumen", erklärt Ehemann Dieter Siering. Notwendig sei dies wegen eindringender Nässe geworden.
Riedenburg - Am diesjährigen Tag des Schreiners am 5. und 6. November laden in ganz Bayern auch heuer wieder zahlreiche Betriebe zum Tag der offenen Tür ein. Es ist ein Besuch, der sich lohnt, denn längst sehen Schreinerwerkstätten anders aus als bei Meister Eder und seinem Pumuckl. In den Schreinerwerkstätten sind altbewährte Arbeitstechniken und präzise gesteuerte High-Tech-Maschinen lange schon eine zeitgemäße Verbindung eingegangen, die aus dem Naturmaterial Holz eine Wohlfühl-Atmosphäre in jedem Zimmer schaffen. In kaum einem anderen Beruf können die Faszination für den nachhaltigen Rohstoff Holz und die Begeisterung für digitale und präzise Technik samt traditioneller Handwerkskunst und kreativem Gestalten so nahtlos vereinigt werden. Schreiner bieten Lösungen für individuelle Raumprobleme beispielsweise für die optimale Möblierung des Kinderzimmers, die nur ein Profi mit reichlich Berufserfahrung wissen kann. 
Es beginnt die kalte Jahreszeit, die Zeit der Besinnung und des Gedenkens – aber was sind überhaupt die Totengedenktage? Allerheiligen, Allerseelen, der Totensonntag und der konfessionsübergreifende Volkstrauertag: Viele Menschen nutzen diese Tage, um die Gräber ihrer Liebsten besonders festlich schmücken zu lassen. Variantenreicher Grabschmuck, Schnittblumen und auch Gedenkartikel zeugen von einer lebendigen Erinnerungskultur.
Es beginnt die kalte Jahreszeit, die Zeit der Besinnung und des Gedenkens – aber was sind überhaupt die Totengedenktage? Allerheiligen, Allerseelen, der Totensonntag und der konfessionsübergreifende Volkstrauertag: Viele Menschen nutzen diese Tage, um die Gräber ihrer Liebsten besonders festlich schmücken zu lassen. Variantenreicher Grabschmuck, Schnittblumen und auch Gedenkartikel zeugen von einer lebendigen Erinnerungskultur.