Freitag, 09. April 2021
Lade Login-Box.
 
Anzeige

Mit dem Naturmaterial Holz lässt sich ein gesundes Raumklima schaffen

Alleskönner für schöne Räume

erstellt am 30.03.2021 um 11:23 Uhr
Ingolstadt und Neuburg - Holz zählt zu den ältesten Baumaterialien, die der Mensch nutzt – und es kommt nie aus der Mode. Ein Grund dafür dürfte seine Vielseitigkeit sein. Ob Bodengestaltung, Wandverkleidung, Decke oder auch die Möblierung – Holz ist ein echter Alleskönner für die Inneneinrichtung und sorgt für ein gesundes Raumklima.
Drucken
Vielfältig einsetzbar und optisch immer wieder anders: Vom Boden über die Wandverkleidung bis zur Decke ist Holz ein echter Allrounder. Foto: djd/TopaTeam/Leuchtnatur/Sebastian Riepp
Vielfältig einsetzbar und optisch immer wieder anders: Vom Boden über die Wandverkleidung bis zur Decke ist Holz ein echter Allrounder. Foto: djd/TopaTeam/Leuchtnatur/Sebastian Riepp

Bodenbeläge, Decken- oder Wandverkleidungen und Möbel aus dem Naturmaterial bieten einige Vorteile: „Holz kann die Feuchtigkeit im Raumregulieren und auch die Luftqualität verbessern. Das gilt insbesondere für hochwertige Massivholzqualitäten“, erklärt der Einrichtungsexperte Walter Greil von TopaTeam.

Offenporiges Holz könne sogar als Luftfilter dienen und mögliche Schadstoffe aufnehmen. Empfindliche Personen wie Allergiker sollten dabei auf eine fachgerechte Verarbeitung durch den Schreiner achten. Gewachste oder geölte Holzoberflächen, frei von bedenklichen Klebe- und Lösemitteln, laden sich nicht statisch auf und können somit auch keinen Staub anziehen.

Holz sorgt als natürlicher Rohstoff für Behaglichkeit. Echtes Parkett wertet jeden Raum auf. Viele Schreiner und Tischler haben sich auf Ideen für das gesunde Wohnen spezialisiert. Dabei geht es nicht nur um schadstofffreie Materialien, sondern auch umergonomische Lösungen, etwa für rückenschonende Arbeitsflächen in der Küche oder Sitzmöbel, die auf die persönlichen Anforderungen zugeschnitten sind. Einzelstücke aus Massivholz schaffen Atmosphäre.

Dabei sind Echtholzmöbel oft deutlich günstiger, als man auf den ersten Blick meint. „Massivholzmöbel machen über viele Jahre Freude, ganz anders als so manches vermeintliche Schnäppchen – sie stehen für einen nachhaltigen Konsum und gegen eine Wegwerfmentalität", sagt Walter Greil. Auch für Wandverkleidungen liegt Holz im Trend; und es verleiht selbst Lampen eine individuelle Note. djd

INFORMATIONEN ZUM BAUEN MIT HOLZ

Umwelt- und Klimaschutz werden beim Bauen immer wichtiger. Großes Potenzial hat in diesem Zusammenhang der Baustoff Holz. Die bayerische Staatsbauverwaltung und die Forstverwaltung haben jetzt einen gemeinsamen Flyer erstellt, der Interessierten Tipps und Hinweise für das Bauen mit Holz an die Hand gibt. „Wer ein Holzhaus baut, leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, betont Bauministerin Kerstin Schreyer.

Im Flyer werden die Vorteile des Baustoffes Holz aufgezeigt. So kann im Holzbau vieles vorgefertigt werden, was kurze Ausführungszeiten auf der Baustelle ermöglicht und sich insbesondere für serielles Bauen eignet. Außerdem kann Holz durch seine geringe Wärmeleitfähigkeit die Anforderungen an den baulichen Mindestwärmeschutz gut erfüllen. Der Flyer „Bauen mit Holz“ richtet sich an Bauherren, Kommunen, Verwaltungen, Firmen sowie interessierte Bürger und berät zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Vergabe und Bauablauf. Er steht unter www.bestellen.bayern.de zum Download bereit. red

Die Energiewende zuhause wird kräftig bezuschusst

Wer zur Erzeugung vonWärme auf fossile Brennstoffe wie HeizölundGas verzichtet, kann sich über hohe Zuschüsse freuen. Der Staat übernimmt etwa beim Einbau einer Pelletheizung einen erheblichen Kostenanteil: 45 Prozent werden erstattet, wenn eine Ölheizung stillgelegt wird. 35 Prozent gibt esbeimAustauschandererHeizungen durch Pellets.Der Staat bezuschusst aber nicht nur Kessel, sondern alle im Zusam- Die Energiewende zuhause wird kräftig bezuschusst menhang mit dem Austausch stehenden Kosten, inklusive Ausbau und Entsorgung des alten Öltanks. Auch bei Neubauten erstattet der Staat 35 Prozent der Kosten, wenn die Entscheidung für ein Heizsystem auf Basis erneuerbarer Energien fällt. Kompetente Beratung ist in jedem Fall wichtig. Wer sich für klimafreundliches Heizen mit Holz interessiert, sollte daher Kontakt mit einer Fachfirma aufnehmen. txn