Anzeigen
 
 
Anzeige

Herbstgespräche - der Energieberatungsagentur im Landkreis Roth

17.11.2017 18:00 Uhr

Energieverlusten auf der Spur

Mit einer Thermografie-Aufnahme ihres Hauses können Eigenheimbesitzer Wärmelecks aufspüren – Aktion in Hilpoltstein
Was bedeuten die unterschiedlichen Farben einer Thermografie-Aufnahme? Das erklären die Experten von der ENA am Donnerstag, 30. November, in Hilpoltstein. Foto: ENA Roth
Was bedeuten die unterschiedlichen Farben einer Thermografie-Aufnahme? Das erklären die Experten von der ENA am Donnerstag, 30. November, in Hilpoltstein. Foto: ENA Roth
In Privathaushalten gehen im Schnitt mehr als 30 Prozent der Heizungsenergie verloren – ein großer Teil davon durch undichte Fenster und Türen. Wer die Wärmelecks aufspürt und beseitigt, spart Kosten und schont die Umwelt. Durch eine Thermografie- Aufnahme kann sichtbar gemacht werden, wo wertvolle Heizenergie aus dem Haus entweicht.

Die Thermografie nutzt die Tatsache, dass nicht nur alle Lebewesen, sondern auch alle Gegenstände Wärmestrahlung aussenden. Diese ist für das menschliche Auge nicht sichtbar, kann aber mit Hilfe einer Infrarotkamera erfasst und in einem Infrarotbild dargestellt werden. Dabei stellt die thermografische Untersuchung die unterschiedlichen Oberflächentemperaturen farbig dar. Mit einer Thermografie- Aufnahme und einer anschließenden energietechnischen Beratung können somit energetische Schwachstellen bei der Gebäudehülle festgestellt und effektive Maßnahmen zur Energieund CO2-Einsparung durchgeführt werden.

Die Stadt Hilpoltstein bietet auf Anregung des Arbeitskreises Umwelt und Energie ihren Bürgern nun in Zusammenarbeit mit der ENA Roth und den Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Roth eine Thermografie-Aktion an.

Wo geht Wärme am Gebäude verloren? Was können uns die bunten Bilder sagen? Ist Thermografie eine Hilfe bei der Sanierungsplanung? Diesen Fragen wird am Donnerstag, 30. November, um 19.30 Uhr bei einem Streifzug zum Thema Thermografie durch Hilpoltstein auf den Grund gegangen. Dabei werden nach einem kurzen Einführungsvortrag drei verschiedene Gebäude rund um den Marktplatz als Anschauungsobjekte gemeinsam thermografiert. Die Teilnahme am Thermografie-Streifzug ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Rahmen dieses Thermografie-Streifzuges wird durch die Finanzierung der Stadt Hilpoltstein eine kostenlose Thermografie des Eigenheims unter den Teilnehmern verlost.

Alle interessierten Hilpoltsteiner Bürger haben die Möglichkeit, sich zu einer thermografischen Analyse ihres Eigenheims anzumelden, die von einem Mitarbeiter der ENA im Januar und Februar 2018 durchgeführt wird. Die Aufnahmen erfolgen, sobald das Wetter dafür geeignet ist. Der Termin wird dann persönlich mit den angemeldeten Bürgern abgestimmt.

Für jedes thermografierte Objekt wird ein Ergebnisbericht erstellt. An der Abschlussveranstaltung werden anhand beispielhafter Aufnahmen die Farbverteilungen erläutert. Anschließend werden die Ergebnisberichte verteilt und es bleibt Zeit für Fragen.

Die Teilnehmer können sich im Anschluss an die Aktion, im Rahmen der Bürgerberatungen der ENA in der Stadt Hilpoltstein, persönlich und kostenfrei die Ergebnisse ihres Gebäudes erläutern lassen. Auch kann im Rahmen der Beratung besprochen werden, welche Möglichkeiten es gibt, die aufgezeigten Schwachstellen zu beseitigen. oh

KOSTEN

Die Kosten für die Thermografierung des Eigenheims mit Ergebnisbericht belaufen sich auf 130 Euro, die ersten 10 Anmeldungen erhalten einen Zuschuss von 40 Euro – gesponsert von der Raiffeisenbank und der Sparkasse Hilpoltstein. Anmelden kann man sich bereits jetzt bei Nicole Stadlbauer von der Stadt Hilpoltstein telefonisch unter (0 91 74) 97 84 08, per Fax an (0 91 74) 9 78 74 08 oder per E-Mail an nicole.stadlbauer@hilpoltstein.de. Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2018. oh
Jürgen Bauer Metallbau
SCHWARZ ZIMMEREI
Wolfrum
Thomas Schmauser, Sanitär Heizung Spenglerei
FRANZ TROST GmbH & Co. KG
Bruno Litschel
Jurakälte GmbH
Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |