Anzeige

Fachleute Neuburg Schrobenhausen Steinmetz Kress Wirtschaft

17.01.2019 12:30 Uhr

Gemeinsam aus der Region für die Region

Steinmetzmeister Kress eröffnet neue Filiale
Gefertigt für die Ewigkeit: Die Arbeiten von René Kress stellen eine Symbiose aus den Wünschen der Kunden, seiner künstlerischen Kreativität und seines handwerklichen Geschickes dar. Fotos: Tyroller
Gefertigt für die Ewigkeit: Die Arbeiten von René Kress stellen eine Symbiose aus den Wünschen der Kunden, seiner künstlerischen Kreativität und seines handwerklichen Geschickes dar. 
Fotos: Tyroller
Mühlried/Pöttmes (tta) Wie kreativ die Arbeit eines Steinmetzes ist, darüber kann der Schrobenhausener René Kress fachmännisch und mit großer Faszination berichten, denn gemeinsam mit seiner Frau Petra betreibt er schon seit 2005 einen Steinmetzbetrieb. Zusätzlich zum Hauptsitz mit insgesamt 10 Mitarbeitern in Werkstatt und Büro in Mühlried eröffneten sie am 13. Januar eine Zweigstelle in Pöttmes.

René Kress verfügt über langjährige Erfahrungen in seinem Handwerk. Mit 18 Jahren fing er seine Ausbildung an. Und schon damals war klar, dass Kress Steinmetz werden wollte. 23 Jahre sind seitdem vergangen, in denen sich René Kress zum Steinmetzmeister und -techniker sowie Bildhauer qualifizierte. Noch heute begeistert ihn sein Handwerk wie am ersten Tag: „Ich bereue meine berufliche Entscheidung an keinem Tag.Ganz im Gegenteil“, sagter.

Doch was ist es, was den Schrobenhausener an seiner Arbeit als Steinmetz so fasziniert? „Ein wichtiger Faktor ist die Gestaltung“, sagt Kress. Dabei biete der Stein einen gewissen Widerstand, und das sei für einen Steinmetz Herausforderung und Freude zugleich. Auch dass er Objekte für die Ewigkeit anfertigt, ist für den Steinmetzmeister eine große Motivation. Darum freue es ihn immer, wenn eine Arbeit fertig werde. „Dann will ich sie manchmal auch gar nicht mehr hergeben“, gibt Kress lächelnd zu.

Ihm sei es wichtig, für jeden Kunden etwas ganz Individuelles entstehen zu lassen. Darum fertige er auch etwa 90 Prozent der Steine gern selbst an. René Kress zeichnet und entwirft die Steine selbst. Der Kunde gibt die Richtung vor – der Bildhauer arbeitet das Ganze zu einem stimmigen, kunstvollen Endergebnis aus. „So kann der Kunde den Stein wachsen sehen“, erklärt er.

Autoglasring GbR
KFZ-Märkl

Alles beginnt am rohen Block, auf den der Entwurf gezeichnet wird. Während mehrerer Termine in der Werkstatt sieht der Kunde dann, wie der Stein sich langsam entwickelt und schließlich fertig wird. Und natürlich darf der Kunde seine Ideen und Wünsche in den Entstehungsprozess einfließen lassen. Wenn er beispielsweise einen Winkel gern etwas anders hätte, an der Oberflächengestaltung noch einmal Hand angelegt werden soll oder er sich für eine ganz besondere Schriftart entschieden hat. Kein Problem – René Kress ist offen für die Wünsche der Kunden, denn so erhalten diese auch einen ganz anderen Blickwinkel auf den Stein.

„Das ist wesentlich persönlicher“, betont Kress. Und nur so könne der Kunde am Ende wirklich sagen: „Ja, das ist mein Stein.“ Das ist aber noch nicht alles, was den besonderen Service von René Kress ausmacht: „Wir beliefern auch andere Steinmetzfirmen mit unseren Steinen“, informiert er. „Weil dieses traditionelle Handwerk leider nicht mehr viele können.“ Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Steine aus dem Katalog zu bestellen. Kress arbeitet vor allem mit Kalksteinen, deren natürliche Einschlüsse in seine Kreativität einfließen. Welcher Stein allerdings bearbeitet wird, entscheiden immer die Kunden. Natürlich mit der fachmännischen Beratung des Steinmetzmeisters. „Für mich ist es wichtig, in jeder Arbeit eine Symbiose zwischen Handwerk und Kunst zu finden“, sagt er.

Auch die Abwechslung reizt Kress an seinem Beruf. „Jeder Tag ist anders, denn jeder Auftrag ist anders“, so Kress. Er könne immer kreativ sein. Zudem seien mal die Steine, mal die Wettereinflüsse anders,mal sei die Montage der Grabmale auf dem Friedhof sehr anspruchsvoll.

Von René Kress’ handwerklichem Geschick können sich Interessenten nun nicht mehr nur in Mühlried, sondern auch in Pöttmes überzeugen. „Wir finden dort mit unseren handwerklichen Steinen großen Zuspruch“, erklärt Kress. „Genauso wie hier in Schrobenhausen. Darum wollten wir unseren Steinmetzbetrieb um einen Standort erweitern.“ Neue Steine, neue Formen und neue Skulpturen – das alles kann man ab sofort in Pöttmes bewundern.

Kontakt

Steinmetz-Meisterbetrieb Kress GmbH
Ingolstädter Straße 42, 86529 Schrobenhausen (Mühlried)
und
Erdweg 6, 86554 Pöttmes
Telefon: (082 52) 88 15 45
E-Mail: info@kress-steinmetz.com
Internet: www.kress-steinmetz.com (in Bearbeitung)
Kress GmbH
Schuler Sanitär-Heizung-Lüftung
Wall Bau M. Wall
Hofladen im Moos
Fahrzeuge Funk
Kraftfahrzeuge Rührmair GmbH
Kammerer Rolladen und Sonnenschutz
Elektro Angermeier
Autohaus Krammer
A.Bichler Spezialtransport GmbH
Seite :
Datenschutz