Anzeige

Faschingsumumzug in Altmannstein

07.02.2018 16:00 Uhr

Gaudiwurm mit langer Tradition

Zirka 5000 Zuschauer erleben kreativen Humor von mehr als 30 Faschingsgruppen
Mit Samba-Klängen kommen die damischen Ritter am Sonntag zum Faschingsumzug nach Altmannstein, der zudem von drei Blaskapellen musikalisch begleitet wird. Fotos: Meyer (1)/Ammerl
Mit Samba-Klängen kommen die damischen Ritter am Sonntag zum Faschingsumzug nach Altmannstein, der zudem von drei Blaskapellen musikalisch begleitet wird. 
Fotos: Meyer (1)/Ammerl
Altmannstein (mby) Traditionell am Faschingssonntag wird auch in diesem Jahr der Faschingsumzug in Altmannstein veranstaltet. Rund 5000 Zuschauer und knapp 30 Gruppen wurden in den vergangenen Jahren bei diesem Spektakel gezählt. Seit 1966 finden die Umzüge am Faschingssonntag statt. Zahlreiche Vereine aus allen Ortsteilen des Marktes Altmannstein haben sich schon mit Wagen oder Fußgruppen daran beteiligt. Seit 1967 sind die damischen Ritter mit von der Partie und haben sich zu einem Markenzeichen des Altmannsteiner Faschings entwickelt. Hans Kreuzer will auch in diesem Jahr wieder eine starke Truppe aufbieten. Die Anregung zur Gründung der Rittergruppe holten sich die Mitglieder der Altmannsteiner Schützengesellschaft zu Beginn der 1960er-Jahre in München. Dort bereicherten schon damals damische Ritter das Faschingstreiben. Seit über 50 Jahren haben die Altmannsteiner nun ebenfalls ihre damischen Ritter, die neben der Teilnahme am Umzug zur Stärkung der Zuschauer den Rittertrunk am Rathaus kostenlos ausschenken. Die Moderation des Zuges wird erneut Andreas Winkler übernehmen.

Seit mehreren Wochen haben sich zahlreiche Gruppen in der Gemeinde wieder ein passendes Thema für den Faschingsumzug überlegt. Momentan liegen rund 20 Meldungen vor. An den Wagen und Verkleidungen wird vielerorts noch fieberhaft gearbeitet. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, welche Themen dieses Mal aufs Korn genommen werden. Die Biotonne, 150 Jahre Feuerwehr Altmannstein, Schneeflittchen und die Zwerge, die Wikinger, 1001 Nacht, Fred vom Jupiter, Ghost Busters und Safari sind heuer einige der Themen, die man in Altmannstein bewundern darf.

Wie die Umsetzung der Ideen geklappt hat, kann man am Sonntag sehen. Die Aufstellung des Zuges erfolgt ab 12.30 Uhr am Lagerhaus Koch. Gegen 13.30 Uhr setzt sich der Gaudiwurm in Bewegung. Musikalisch begleitet wird er von der Schambachtaler Blaskapelle, der Riedenburger Stadtkapelle und der Hagenhiller Blaskapelle. Nach einer Wende in der Riedenburger Straße passiert er ein zweites Mal den Marktplatz, bevor er sich auflöst. Neben den Wirtschaften und den damischen Rittern sorgen die Faschingsgesellschaft Silbania und der FC Sandersdorf fürs leibliche Wohl der Besucher. Das Zelt der Silbania wird auf dem Parkplatz errichtet, die Bar des FC Sandersdorf in der Bahnhofstraße aufgeschlagen. Für Notfälle ist das HvO-Team im Bürgersaal untergebracht.

VERKEHR
Wegen des Faschingsumzuges sind in Altmannstein am Sonntag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr einige Straßen gesperrt. Teile der Bahnhofstraße, Ingolstädter Straße und Riedenburger Straße sind nicht befahrbar. Auch der Großparkplatz beim Gasthaus Neumayer steht als Wendemöglichkeit für die Faschingswagen zur Verfügung und kann nicht von Zuschauern genutzt werden. Parkplätze sind an der Ignaz-Günther-Mittelschule, am Schützenhaus, am Freibad und am Wertstoffhof vorhanden. mby
Frisör Kreutzer
Autohaus Faulstich
Autohaus Rudzki
Raiffeisenbank Riedenburg-Lobsing eG
Markt Altmannstein
Willi Kaindl
Xaver Eichenseer Bauunternehmen
de Bassus Schloßbrauerei zu Sandersdorf
MS Manfred Stopfer Autoservice - Autohandel
Max Zwickl e. K.
Seite :